Sie sind hier: Startseite » Über uns » Charity

Charity

€ 270,00

Spende an die "Sonneninsel" Seekirchen
Kinderkrebshilfe Salzburg

Auch 2013 haben die Telefone meiner Teilnehmer in meinen Seminaren wieder geläutet und nach der bekannten "Reichl-Regel" muss man die Seminar-Sau füttern. Immer dann, wenn ein Handy Geräusche von sich gibt, also Anfruf, SMS und auch bei Vibrationen.

Da die "Seminar-Sau" einen empfindlichen Magen hat, darf sie in solchen Fällen nur mit Papier gefüttert werden, Metall vertragt sie nur als zusätzliche Spende.

Nächste "Reichl-Regel" kommt dann zum Tragen: Wenn sich Metall in der "Seminar-Sau" befindet muss dieses schleunigst auf einen gleichwertigen oder den nächst höheren Geldschein getauscht werden. Das ist dann meine Aufgabe. Also bei € 2,- ist es ein 5er, bei € 6,- ein 10er, etc.

Ja und am Ende des Jahres wird die "Seminar-Sau" entleert und alles summiert. Dieser Betrag wird dann noch von mir verdoppelt.

Heuer, also 2013, waren € 135,- drinnen. Somit geht die doppelte Summe als Spende an die Sonneninsel in Seekirchen.
(Beleg gleich folgend).

€ 300,00

Spende an die "Sonneninsel" Seekirchen
Kinderkrebshilfe Salzburg

Heuer haben meine Teilnehmer nicht gerade mehr telefoniert im Seminar (bei Anruf, SMS, Vibration, etc. als Störfaktor zahlt man € 5,- an die Seminar-Sau), sondern es gab auch ein paar ergänzende Spenden (ganz besonders ein "Danke" an die Jungs der ADLER-Lacke).

Und da viele Teilnehmer wissen, dass ich nach jedem Seminar Münzspenden gegen Papier AUFwerte, finde ich immer wieder mal einen Euro oder zwei oder ein freches 50erl ;-). Diese werden dann von mir auf einen 5-Euro-Schein aufgewertet. Im Jahr 2012 kamen somit ganz genau € 200,- zusammen. Diese habe ich dann noch um einen weiteren Hunderter aufgewertet und heute am 7.1.2013 an die Salzburger Kinderkrebshilfe für die Sonneninsel Seekirchen überwiesen (Beleg weiter unten).

Die Seminar-Sau 2012
Die Seminar-Sau 2012
€ 200,00

Spende an die "Sonneninsel" Seekirchen
Kinderkrebshilfe Salzburg

Die SeminarSau
Die SeminarSau

Wenn in den Seminaren von RE-agieren ein Telefon ein Geräusch von sich gibt (Anruf, SMS, Vibracall, Termin, etc.) dann kommt das ganz schön teuer. Der/die Teilnehmer/in hat dann in die "Seminarsau" eine Spende zu geben.
Leider hat die Semianrsau einen ganz schön empfindlichen Magen und so darf sie keine harten Münzen zu sich nehmen, nur Papier tut ihr gut.

So kamen im letzten Jahr etwa € 100,- zusammen welche ich heute verdoppelt habe und dann sogleich an die "Sonneninsel" der Kinderkrebshilfe in Seekirchen überwiesen habe.




Wolfgang Reichl Caritas Direktor Kreuzeder
Wolfgang Reichl Caritas Direktor Kreuzeder

Ein Mentaltraining im Zeichen der Flutopfer des Seebebens in Südostasien im Mai 2005.

Was kam dabei raus?

Weiter unten finden Sie den Text der damaligen Aussendung.

Trotz intensiver Bemühungen und ausreichend Werbung war das Seminar leider schlechter besucht als die üblichen Termine.
Jene Personen die dabei waren, haben sich bereits vorher angemeldet. Leider war keine einzige Person wegen dem Aufruf zur Spende zum Seminar gekommen.

Doch auch das ist gut so, wie es ist. Ich ließ mich nicht davon abbringen und habe wie angekündigt 50% des Seminarerlöses an die Caritas-Österreich übergeben.

Zumindest € 600,- konnte ich an Caritas Dir. Mag. Hans Kreuzeder übergeben.





Charity-Aktion für die Opfer des Seebebens in Südostasien

Seminarbeitrag geht zu 50 % an die Opfer! Helfen Sie mit!

Werte Damen und Herren,

am 14.-15. Mai 2005 veranstaltet Wolfgang Reichl von RE-agieren wieder ein Mentaltraining nach Prof. Dr. Kurt Tepperwein. Dieses Mentaltraining steht unter dem Motto „Weiterbildung hilft auch Menschen in Not“.
Dieser Titel hat sicherlich mehrere Bedeutungen, zumal das Seminar für sich schon bedeutend wirkt und Menschen, denen es nicht so gut geht Möglichkeiten aufzeigt wie es besser funktioniert. Die weitere und für diese Aktion wichtige Bedeutung liegt darin, dass ein Großteil des Erlöses einem wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt wird.

Wenn Naturgewalten Menschenleben fordern ist das in den ersten Tagen und Wochen sehr schrecklich und die Hilfsbereitschaft ist groß, doch nach mehreren Wochen verblassen die Mitteilungen und es wird still. Genauso still wie bei den Opfern der Katastrophen die für die Verletzten und Verstorbenen beten.

Wolfgang Reichl wird daher 50% des Erlöses *) aus seinem nächsten Mentaltraining den Opfern des Seebebens in Südostasien zur Verfügung stellen.

Wir bitten Sie Wolfgang Reichl - RE-agieren bei diesem Vorhaben zu unterstützen und diese Veranstaltung in welcher Form auch immer zu bewerben bzw. natürlich auch zu besuchen. Wir gestatten zu erwähnen, dass die Mentaltrainings sehr gut umgesetzt werden können. Diese Feedbacks kommen von Teilnehmern, Führungskräften aus KMUs, aus dem mittleren Management als auch von Trainerkollegen.

Ist auch eine gute Idee Mitarbeiter in Unternehmen mit diesem Training zu fördern. Für mehr Freude im Leben.

Zusätzliche Information:

Mentaltraining nach Prof. Dr. Kurt Tepperwein „Die Kraft der Gedanken – Die Macht der Gefühle“. Seminar vom 14.-15. Mai 2005 in 5301 Eugendorf, Hotel Gastagwirt, Seminarbeitrag € 215,-. Anmeldungen unter 0676-3400400 oder unter http://www.re-agieren.at/.

Hier der Link zum Plakat, zum Flyer als auch zur Broschüre (zur „Information“ und für ev. weitere Texte bzw. zur Info an Interessierte).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und freuen uns auf viele Anmeldungen.

*) Bei mehr als 40 Teilnehmer (maximale Teilnehmeranzahl 100) werden wir jede weitere Anmeldung zu 100 % der Charity-Aktion zuführen.