Inhalte der Ausbildung MT

Basis Modul 1 (B1):

Basis Modul 1 (B1): Gedanken – Gefühle – Gehirn

(Sie können auch gerne die Grundmodule ohne der Absicht zur Ausbildung besuchen. Sollten Sie sich zwischenzeitlich doch zur Ausbildung entscheiden, sind Sie natürlich willkommen.)

Im B1 werden die Grundlagen des Mentalen Trainings behandelt. Dazu zählen folgende Inhalte:

  • Grundlagen, Ursprung, Fakten, Wissenschaft als auch Esoterik
  • Die „Mechanik“ des Denkens – Wie funktioniert „Denken“
  • Verhaltensmuster und deren Auswirkungen
  • Woher kommen unangenehme Verhaltensmuster
  • Wie verändert man seine Verhaltensmuster
  • Gefühle und deren Ursprung
  • Die Sucht nach Gefühlen
  • Die positive Psychologie
  • Psychohygiene und Umerleben
  • Funktionen des Gehirns
  • Denkfallen, Motivierungstools
  • Wie das Ankern dein Leben optimiert
  • Entspannungstechniken
  • Das Lebensdrehbuch
  • Erfolgs-Regeln die 100%ig wirken

ZIELSETZUNG MODUL B1
Nach dem ersten Modul haben die Teilnehmer die Fähigkeit destruktive Gedanken zu erkennen, zu orten und zu verändern. Sie sind über die Möglichkeiten der Gedankenhygiene unterrichtet und haben so die Fähigkeit permanent konstruktive Handlungen zu setzen. Durch den bewussten Umgang und das Wissen darüber können sie ihre Gedanken und Gefühle kontrollieren. Die erlernten Entspannungstechniken ermöglichen den Teilnehmern anstrengende und schwierige Situationen leichter zu überwinden.

Reichl: Nach mittlerweile 12 Jahren habe ich das Basis Modul B1 zu einem ganz genialen Seminarwochenende gemacht. Es gibt viele Menschen, die mit ziemlichen Problemen oder Sorgen zu diesem Seminar kamen und danach wussten, wie sie es lösen können. Das B1 schafft "Aha-Effekte". Man kapiert wie man funktioniert und kann endlich mal was ändern. Man packt das Leben anders an und erhält dadurch andere Situationen. Egal wo die Probleme her sind, nach dem B1 wird sich ein großer Teil zu lösen beginnen. Dafür stehe ich, Wolfgang Reichl, mit meinem Wort und dem Feedback von hunderten Teilnehmern.

Basis Modul 2 (B2):

Basis Modul 2 (B2): Glaubenssätze – Schöpferzustände

Im B2 werden die hartnäckigen Verhaltensmuster durchleuchtet als auch die Glaubenssätze aufgedeckt und korrigiert. Dazu zählen folgende Inhalte:

  • Wie deute ich meine Lebensumstände
  • Was besagt das Spiegelgesetz
  • Was sind Verhaltensmuster
  • Welche inneren Einstellungen verhindern ein Wachstum
  • Die Lebensumstände und was man daraus macht
  • Unter welchen Voraussetzungen erfüllen sich meine Wünsche
  • Tools zur Fokussierung
  • Kinesiologische Tests
  • Die Kraft der Meditation
  • Geistige und körperliche Gesundheit sind machbar

ZIELSETZUNG MODUL B2
Nach Absolvierung des Mentaltraining Basis Modul B2 haben die Teilnehmer die Fähigkeiten die Lebensumstände in denen sie leben zu deuten. Sie erkennen nun leichter negative Verhaltensmuster und wissen diese umzukehren. Mit dem neuen Wissen können sich die Teilnehmer intensiv dem Wünschen widmen. Die Teilnehmer lernen die Lebensumstände zu deuten und die Situationen wertschöpfend umzusetzen. Der kinesiologische Test hilft zu erkennen, was einem Kraft nimmt und was einem Kraft gibt. Die Meditationen werden vertieft und so können immer leichter Entspannungszustände geschaffen werden.

Reichl: Das Modul B2 bringt die Teilnehmer/innen zurück in die Eigenverantwortung. Man erkennt, dass nicht die anderen am eigenen Lebensweg "schuld" sind und kann so aus einer möglichen Opferrolle endlich aussteigen. Die Selbstverantwortung gibt den Teilnehmern wieder das Steuer für das eigene Leben zurück. So kann man kraftvoll seine Zukunft gestalten.

Basis Modul 3 (B3):

Basis Modul 3 (B3): Sich selbst widmen

Im Mentaltraining Basis Modul B3 wird viel geübt und reflektiert. Die die Teilnehmer lernen sich selbst duch die Übungen besser kennen und erfahren so befreiende Situationen. Es werden die intuitiven Fähigkeiten gestärkt und die Tiefenmeditationen erwecken neue Ressourcen und schaffen direkte Zugänge zu tiefen Bewusstseinszuständen.

  • Sein oder nicht Sein
  • Tiefenmeditationen
  • Übungen zur Vertiefung und Stärkung der Intuition
  • Ängste auflösen – frei sein
  • Fühlen und Spüren
  • Mehrfache Selbstreflektion
  • Kundalini Energie kennen lernen
  • Mit der Prokatschka die Energie in Fluß bekommen
  • Einzelübungen und Übungen zu zweit.

ZIELSETZUNG MODUL B3
Nach B3 werden die Teilnehmer wieder aus dem Wissenspool der Intuition schöpfen können. Der tiefe Zugang zu sich selbst schafft Erkenntnis und stärkt die Absicht den eigenen Weg zu gehen. Die verschiedenen Übungen, ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe helfen den Teilnehmern den eigenen Weg zu finden.

Reichl: Das Modul B3 geht richtig tief und wird von den meisten Teilnehmer/innen als das wichtigste Modul bezeichnet. Hier erkennt man sich selbst und seinen Lebensweg.